Konsultation zum Urheberrecht

Die Europäische Kommission hat eine Konsultation zum Urheberrecht gestartet. Wir alle sind aufgerufen zu antworten!

Das europäische Urheberrecht ist ein Flickenteppich. Seine Regeln stammen aus einer Zeit, als viele der Probleme der Urheberrechts für den freien Zugang zu Informationen noch nicht abzusehen waren. Viele nationale Eigenheiten machen das europäische Urheberrecht intransparent und verhindern den grenzenlosen Austausch von Wissen und Kultur im Geiste der europäischen Gemeinschaft. Jetzt zeigt die Kommission endlich Initiative und will dieses Problem angehen. Sie hat jetzt angekündigt, dass sie 2014 entscheiden wird, ob sie ein neues europäisches Urheberrechtsgesetz anstoßen wird.

Vom 05.12.2013 bis 05.02.2014 lädt die Europäische Kommission alle Interessierten, individuelle Personen und NGOs eingeschlossen, dazu ein, ihre Vorschläge für die Reform des europäischen Urheberrechts mitzuteilen.

Gemeinsam mit unserer schwedischen Piraten-Abgeordneten im Europaparlament Amelia Andersdotter habe ich eine Anleitung verfasst, wie Ihr Euch in der 80 Fragen starken Konsultation zurechtfindet und mit geringem Zeitaufwand eine Antwort verfassen könnt. Die Fragen der Konsultation gibt es bislang nur auf englisch, aber beantworten könnt Ihr sie auch auf deutsch (oder jeder anderen EU-Sprache). Eine deutsche Übersetzung der Anleitung ist in Arbeit.

Kommentare geschlossen.